Auf den Punkt gebracht

Das deutsche Zahntechnikerhandwerk soll offenbar platt gemacht werden!

Illu-aufdenpunktgebrachtSeit seiner Einbindung in die RVO (später SGB V) versinkt dieser ehemals erfolgreiche, weltweit geachtete Handwerksberuf in einem Sumpf aus Bürokratie, Korruption, Abrechnungsbetrug, Zwangspreisen, Lohndumping, Rabatterpressung, Chinesenmafia, Arbeitslosigkeit und Insolvenzen.

.

Unsere Forderung:

Der Gesetzgeber soll endlich das Wort „Zahntechnik“ wieder aus dem SGB V streichen, damit wir uns als freie Unternehmer im fairen Wettbewerb entfalten und gegen unlautere Krisengewinnler zur Wehr setzen können.

.

Begründung:

Seitdem die Krankenkassen beim Zahnersatz nur noch Festzuschüsse bezahlen, ist der letzte Grund für eine Reglementierung des Zahntechnikerhandwerks entfallen.

.

Auf unserer Seite stehen u. a.:

FDP, CDU/CSU, Mittelstandsvereinigungen, Arbeitgeberverbände, Wissenschaftler, Arbeitnehmervertretungen, Ärzte, Zahnärzte, Handwerkskammern und 3.000 Dental Labors, die inzwischen nicht mehr Mitglieder ihrer Innung sind.

.

Einziges Hindernis auf unserem Weg in die Freiheit:

Ministerin Ulla Schmidt (SPD), die im Widerspruch zu dem Grundsatzprogramm ihrer eigenen Partei an der existenzvernichtenden Reglementierung der Zahntechniker festhalten will.

.

Ausführliche Informationen erhalten Sie in der FVZL-Bundesgeschäftsstelle.
Kontakt

.

Unsere Forderung nach Streichung des Wortes „Zahntechnik“ aus dem SGB V haben wir nach der Einführung der Zahnersatz- Festzuschüsse in bisher fünf Stufen vorgetragen. Zuerst sachlich, dann begründend, später politisch-diplomatisch und schließlich aggressiv.

Zu der fünf Stufen Strategie sind folgene politischen Informationen erschienen, die Sie sich im Pdf-Format herunterladen können.

Politische Information zur Funf Stufen Strategie Nr. 1
Politische Information zur Funf Stufen Strategie Nr. 2
Politische Information zur Funf Stufen Strategie Nr. 3
Politische Information zur Funf Stufen Strategie Nr. 4
Politische Information zur Funf Stufen Strategie Nr. 5