25 Jahre FVZL

Vorstandssitzung – Hauptversammlung fröhlicher Abend und Festakt:
Der „Freie Verband Zahntechnischer Laboratorien“ feierte in Hannover sein 25-jähriges Jubiläum.

25 Jahre FVZL

Gäste aus allen Teilen der Bundesrepublik füllten den traditionsreichen Georgssaal.

In dem voll besetzten Georgssaal des Kastens Hotel Luisenhof begrüßte der Cuxhavener Unternehmer Herbert Stolle als Bundesvorsitzender des FVZL Gäste aus allen Teilen der Bundesrepublik.
Darunter waren als Repräsentanten der niedersächsischen Landesregierung die Staatssekretärin aus dem Sozialministerium Dr. Christine Hawighorst, die im Namen des Ministerpräsidenten Christian Wulff, der kurzfristig seine Teilnahme absagen musste, eine Grußbotschaft überbrachte, sowie der niedersächsische Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident Walter Hirche.

Weitere Ehrengäste waren u. a. die Landesvorsitzenden der Zahnärzteschaft Dr. Julius Beischer (Niedersachsen), Dr. Peter Warnecke (Bremen) sowie der Vertreter der Sanitätsoffiziere der Bundeswehr OFA Dr. Jürgen Rentschler.
Auch die Vorstandsmitglieder der Arbeitnehmerschaft, des „Deutschen Zahntechniker Verbandes“, Gerhard Bauer und Peter Fiedler wurden als Kollegen herzlich willkommen geheißen.

Die Festredner sparten nicht mit Lob und Anerkennung für die politische Arbeit der „Freien Zahntechniker“. Insbesondere wurde ihrem Bundesvorsitzenden Herbert Stolle bestätigt, dass er als geistiger Führer dieses Kampfverbandes mit einer Mischung aus Diplomatie, Kampfgeist und charismatischer Menschenführung dem Verband zu einem bundesweit hohen Ansehen verholfen habe.

Dr. Karl-Heinz Sundmacher

Dr. Karl-Heinz Sundmacher

Dr. Volker Müller

Dr. Volker Müller

Prof. Dr. Fritz Beske

Prof. Dr. Fritz Beske

FVZL-Bundesvorsitzender Herbert Stolle

FVZL-Bundes-vorsitzender Herbert Stolle

Staatssekretärin Dr. Christine Hawighorst

Staatssekretärin Dr. Christine Hawighorst

Platzhalter
Platzhalter

In ihren Grußbotschaften entwarfen die Festredner ein komplettes Bild der gesundheitspolitischen Landschaft der Bundesrepublik Deutschland.

Minister Walter Hirche (links) wird von den Gastgebern Carl Wesely und Herbert Stolle begrüßt

Minister Walter Hirche (links) wird von den Gastgebern Carl Wesely und Herbert Stolle begrüßt

Prof. Dr. Beske, Direktor der „Gesundheits-System-Forschung“ in Kiel, bezeichnete die nächste Bundestagswahl 2009 als Schicksalswahl für das deutsche Gesundheitswesen und analysierte die unterschiedlichsten Koalitionsmöglichkeiten. Dr. Karl-Heinz Sundmacher, Bundesvorsitzender des 20.000 Mitglieder starken „Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte“ (FVDZ) warnte vor weiteren planwirtschaftlichen und sozialistischen Einschnitten zu Lasten der Ärzte und ihrer Patienten. Die ärztliche Freiberuflichkeit dürfe deshalb nicht weiter eingeschränkt und fremdbestimmt werden. Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer des „Instituts der norddeutschen Wirtschaft“ betonte die Notwendigkeit einer qualifizierten Interessenvertretung für mittelständische Unternehmer und zeichnete an dem Beispiel des Mitgliedes Dental Stolle aus Cuxhaven die Vorteile auf, die durch ein konstruktives Zusammenarbeiten für alle erkennbar und nützlich seien.

Fröhliche Stimmung unter den FVZL-Mitgliedern

Fröhliche Stimmung unter den FVZL-Mitgliedern

Der Vertriebs-Direktor für Deutschland der international etablierten Firma Ivoclar Vivadent aus Liechtenstein, Norbert Wild, widmete sich den Chancen und Risiken der Globalisierung. Als Protagonist der gesamten deutschen Dental-Industrie kam er zu der Feststellung, dass Produkte „made in Germany“ inzwischen den Weltmarkt erobert hätten. Er kam zu dem Schluss, dass sich auch die hochwertige Zahntechnik aus Deutschland erfolgreich gegen die Billiganbieter aus Nah- und Fernost wehren werde.
Prof. Dr. Reinhard Marxkors, Universität Münster, erinnerte an die vielen „Nordsee-Seminare“ in Cuxhaven und hielt – auch im Namen der über siebzig Wissenschaftler und Referenten, die diese Seminare belebt hatten – eine Laudatio auf den Gastgeber.

Peter-Andreas Stolle gegleitete Ulrike Wahren am Flügel

Peter-Andreas Stolle gegleitete Ulrike Wahren am Flügel

Eingebunden wurde die gesamte Festveranstaltung durch musikalische Einlagen von Peter-Andreas Stolle (Flügel) und Ulrike Wahren (Gesang). Sie trug nach jedem der Vorträge ein Chanson aus ihrem reichhaltigen Repertoire vor und verwandelte vor einem begeistert applaudierenden Publikum den Festakt zeitweise in eine Musicalaufführung.

Neben den zahlreichen Glückwünschen und Grußbotschaften aus allen Bereichen der Politik, der Wirtschaft und der Kollegenschaft konnte der FVZL-Bundesvorsitzende Herbert Stolle noch zwei ideelle Geschenke entgegennehmen: die Einladung zu einer vertiefenden Diskussion im Gesundheitsministerium und das Angebot aus der Staatskanzlei zu einem längeren „Unter vier Augen Gespräch“ mit dem Ministerpräsidenten Christian Wulff.

Die einhellige Begeisterung aller Festgäste fasste der Grußwortredner Dr. Volker Müller zusammen: „Das war eine der eindrucksvollsten und interessantesten Festveranstaltungen, die ich jemals erlebt habe.“

.

Weitere Fotoimpressionen

Ehemaliger FVDZ-Bundesvorsitzender Hans-Henning Bieg mit der Staatssekretärin Dr. Christine Hawighorst

Ehemaliger FVDZ-Bundesvorsitzender Hans-Henning Bieg mit der Staatssekretärin Dr. Christine Hawighorst

FVDZ-Bundesvorsitzender Dr. Karl-Heinz Sundmacher mit dem FVDZ-Landesvorsitzenden Dr. Julius Beischer

FVDZ-Bundesvorsitzender Dr. Karl-Heinz Sundmacher mit dem FVDZ-Landesvorsitzenden Dr. Julius Beischer

dzv-Pressesprecher Gerhard Bauer

dzv-Pressesprecher Gerhard Bauer

ZTM Alexander Busch mit Ehefrau Regina

ZTM Alexander Busch mit Ehefrau Regina

Oberfeldarzt Dr. Jürgen Rentschler

Oberfeldarzt Dr. Jürgen Rentschler

Verabredung zur Aussprache im Gesundheitsministerium

Verabredung zur Aussprache im Gesundheitsministerium

"Ivoclar-Vivadent" Vertriebsdirektor Norbert Wild

"Ivoclar-Vivadent" Vertriebsdirektor Norbert Wild

Prof. Dr. Reinhard Marxkors bei seiner Laudatio

Prof. Dr. Reinhard Marxkors bei seiner Laudatio

ZTM Holger Paulsen am italienischen Büffet

ZTM Holger Paulsen am italienischen Büffet

Jan Mattheis als Bauchredner

Jan Mattheis als Bauchredner

ZTM Thomas Kühn mit Ehefrau

ZTM Thomas Kühn mit Ehefrau

ZTM Horst Stoltenberg, stellvertretender FVZL-Bundesvorsitzender

ZTM Horst Stoltenberg, stellvertretender FVZL-Bundesvorsitzender

Monsieur Agon als Ball-Artist

Monsieur Agon als Ball-Artist

"Au-revoir" singt Ulrike Wahen, die den Festakt mit ihren Chansons begleitete

"Au-revoir" singt Ulrike Wahen, die den Festakt mit ihren Chansons begleitete

Platzhalter
Platzhalter